Supermarkt des Jahres 2018 | © Dr. Sabine Bonneck

Supermarkt des Jahres 2018

Auszeichnung durch "Lebensmittel Praxis" und "Meine Familie & Ich"

Seit mehr als 20 Jahren wird der „Supermarkt des Jahres“ gekürt, seit 2013 gemeinsam durch die „Lebensmittel Praxis“ und das Magazin „Meine Familie & Ich“. Die Redaktion der „Lebensmittel Praxis“ prüft die Angaben der Bewerber und schaut sich die Geschäfte vor Ort an. „Meine Familie & Ich“ führt Befragungen der Kunden zu Service, Qualität des Angebots und Kundenfreundlichkeit durch.

Am Tag der Abschlussveranstaltung entscheidet eine Jury, wem die Auszeichnung verliehen wird. Es gibt vier Kategorien, und zwar selbstständige Kaufleute vs. Filialisten und Geschäfte mit einer Fläche von kleiner bzw. größer 2000 m2. In der Königsklasse der selbstständigen Kaufleute mit mehr als 2000 m2 Verkaufsfläche votierte die Jury am 11. April 2018 für Hieber’s Frischecenter Lörrach als „Supermarkt des Jahres 2018“.

Food-Start-ups begleiteten die Wahl

Frank Thelen | © Dr. Sabine Bonneck
Frank Thelen | © Dr. Sabine Bonneck

Mit Frank Thelen ist einer der erfolgreichsten Kapitalgeber für Start-ups in den Food-Bereich eingestiegen. Hatte er bisher im Wesentlichen mit Technik zu tun, startet er auch im neuen Geschäftsfeld durch: Seine „Food-Family“ hat in drei Jahren bereits 100 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet. Thelen ist Juror in der „Höhle der Löwen“, einem TV-Format, in dem Gründer ihre Geschäftsidee präsentieren, um Startkapital bzw. Unterstützung für die Expansion zu bekommen.

Einige von Thelens Schützlingen durften ihre Produkte bei der Wahl zum „Supermarkt des Jahres 2018“ in Bonn präsentieren, darunter Littlelunch, Luicella‘s, 3 Bears und Ankerkraut. Dem Bonner Publikum verriet Thelen ein für ihn maßgebliches Entscheidungskriterium: Er investiert nur in hochwertige Produkte, die es nicht im Discounter gibt. Die Gründer der Unternehmen aus der „Food-Family“ weisen daher Gemeinsamkeiten auf: Sie bringen eine Geschichte mit, aus der ihr Produkt entstanden ist. Sie „brennen“ für ihr Produkt und wollen ein besseres Angebot machen, als es bisher auf dem Markt ist.

Die Teilnahme an der Show wirkt für die Gründer verkaufsfördernd. Nach jeder Show wollen viele Zuschauer die neuen Produkte kaufen. Aber die Frage, wie die Händler diese zeitnah in ihr Sortiment aufnehmen können, ist noch nicht gelöst. Bisher dauert es normalerweise mehrere Wochen, bis ein Produkt gelistet und verfügbar ist.

 

Dr. Sabine Bonneck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.